AKTUELLE THEMEN

‚EINGEFANGEN‘ AUS DER WEITE

Bark11-09 (14)_klein

Hier sind Themen veröffentlicht, die mich zunächst vordergründig interessierten – dann aber einen für mich manchmal überraschenden Hintergrund enthielten. Diese Entdeckung hat mich veranlasst,
die Themen aus der Weite
in die Nähe der Betrachtung zu rücken. 

AKTUELL: ‚Im augenblicklichen Interesse liegend, zeitgemäß, zeitnah‘. So ist es im Duden beschrieben.

Die hier aufgelisteten Themen sind  selektiv zu verstehen. Ich habe sie ausgewählt und ich gehe davon aus, dass die Auswahl weitgehend dem Blick der Besucher meiner Homepage entsprechen könnte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Wie ein Kristall Formen und Farben je nach Lichteinfall ‚gestaltet‘, so finden Themen auch Gestaltung unter meinem Blick.


94967a4f71aadf07a685e932acb17f6d

Wir leben in Gemeinschaft mit Geflüchteten

Angesichts der  Flüchtlinge, die in unserem Land Geborgenheit und Sicherheit suchen, ist es mir wichtig an dieser Stelle zu betonen , dass alle Themen und Angebote auf dieser Homepage einerseits gegen Polarisierung, Hetze, Hass  und Gewalt gerichtet sind, andererseits aber auch das Potential von Barmherzigkeit freisetzen möchten.

Ich gehe davon aus, dass jeder Mensch die Auseinandersetzung mit Gewalt und Barmherzigkeit-Impulsen in sich selbst und in der Lebensumgebung kennt. Beide Seiten bedürfen der inneren und äußeren ‚Fürsorge‘. Die herabgesetzte Schwelle verschärfter und diskriminierender Sprache muss wieder die Schwelle der Scham erhalten. Die große Bereitschaft der Hilfe mit grenzüberschreitender Fantasie und Empathie braucht jede (vielleicht noch nicht) vorstellbare Unterstützung.  

Der Journalist  Ranga Yogeshwar rechnet vor: Wenn 1 Million Flüchtlinge in unser Land kämen, hieße das, dass sich 80 Menschen um einen Flüchtling kümmern.


SYMBOL DER SOLIDARITÄT
Einen Finger für einen Appell – drei Finger für die Solidarität.
Willkommenskultur ist eine Chance zur Versöhnung. Also muss man diese ungeheure Chance nutzen, um die Muslime und den Westen zu versöhnen.

SOLIDARITÄT MIT VERTRIEBENEN UND GEFLOHENEN
Unter dem ‚Kains‘-Zeichen

OFFENER BRIEF AN DIE FLÜCHTLINGE
OPEN LETTER TO THE REFUGEES
LETTRE OUVERTE AUX RÉFUGIÉS

ORT DER SEHNSUCHT
Ein Essay von Daniel Kaiser / Hamburger Abendblatt
http://www.abendblatt.de/hamburg/kirche/article207470741/Ort-Sehnsucht.html

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

PILGERWEG DES VERTRAUENS
Weltweites Zeichen der Solidarität


GEGENGESUCHT – DER SIEBTE TAG
In diesem Buch beschreibt der Autor rückblickend ’sechs Tage‘ eines Lebens.


LEHMBACKOFEN
Die Entstehung eines Lehmbackofens als Zeichen eines ’nach vorn‘ gerichteten Bewusstseins.


GRUNDSÄTZE UNSERES LEBENS
HEILENDES KIRCHENJAHR
Die alte Tradition des ‚Kirchen-Jahres‘ kann heilende Impulse bereit halten.


 WIEVIEL ORDNUNG BRAUCHEN WIR?
Diese Frage stellt sich im persönlichen und familiären wie im gesellschaftlichen und politischen Bereich.


HEILIGE MEINUNGSVERANTWORTUNG
Meinungsfreiheit ist keine absolute Freiheit


GOTTES-TEILCHEN
Gedanken zum Nobel-Preis für Physik


ELEMENTE DES LEBENS
Eine fantastische Erzählung mit einer kritischen Nachbemerkung.


GEDANKEN ZUM JAHRES-BEGINN
Jedes Jahr steht unter einem Leitspruch ….


ZEHN GROSSE FREIHEITEN .
.. dann wirst du auf deinem Wege Glück und Erfolg haben


KINDER – KINDER – KINDER
Ermutigung zum ‚Kinderkriegen‘


12 FORDERUNGEN
Für eine Entwicklung von Kindern zur Autonomie und Bindung


nelsonmandela

‚DANKE FÜR DIE LEKTION, PAPA!‘
So sprachen viele in Südafrika anlässlich der Trauerfeier für Nelson Mandela, geb. 18. Juli 1918, gest. am 5. Dezember 2013.


VERFÜHRUNG
In die Zeit des Verzichts tritt die Versuchung. Es ist nicht der Einfluss von außen, der in Versuchung führt. Es ist der innere Kampf, der das Leben im Angesicht von Versuchungen schwer macht …


ARBEIT UND HIMMLISCHES
Spirituelle Globalisierung


SEIN GEGEN ANGST
Leben aus der Mitte 


AUFBRUCH VOLL VERTRAUEN
Erinnerung an Frére Roger (1915-2005), dem Begründer der Communauté de Taizé


ZEIT HABEN
Gegen die ‚Temporal-Insolvenz‘


IN DIE BEFREIUNG
Dem Segen entgegen


 URLAUB- UND FERIENZEIT
Ich bin dann mal weg, um die Augen zu öffnen und die Selle zu spüren …


AUGEN-INDEX und ‚KLUG-SCHEISSER‘
‚Resonanz‘ als Voraussetzung für Verantwortung


SYMBOLIK FÜR SOLIDARITÄT
Von ‚weisenden‘ Fingern


 GEGEN (WINTER)DEPRESSIONEN
‚Himmlische‘ Visionen


KENNZEICHEN LIEBE
Zum Valentinstag


MIT DENEN KANN MAN JA NICHT REDEN
Über die Kraft des Gesprächs


EIN BESONDERER TAG
Zum 29. Februar und zu anderen ‚Tagen aus der Reihe‘


VERTRAUEN IN DAS MACHBARE
Fünf Jahre nach der Tsunami-Katastrophe in Fukushima/Japan und im Jahr der Herausforderung angesichts Flüchtender vor Terror, Krieg und Gewalt ….


AUF DEM WEG NACH OSTERN
Symbolik von Stein und Ei


HAUCH DES LEBENS
Ein Blick auf das Pfingst-‚Ereignis‘


BAUSTELLE KIRCHE
Abbild des ‚inneren Zuhause‘?


ANGST NEHMEN
Sichtweise für konstruktive Meinungsbildung


HEILENDER BLICK
Vom Ansehen als Lebenszeichen
Impulse  vom Kirchentag 2017 in Stuttgart ‚Du siehst mich‘


ZWÖLF NÄCHTE
Ein meditativer Begleiter (nicht nur zur Weihnachtszeit)


GEGEN EINEN FATALEN IRRTUM
Wenn Terroristen und Geängstigte gemeinsam weinen könnten


STRATEGIEN GEGEN GEWALT UND RADIKALISMUS
Konstruktive Bewältigungsstrategien


EMPATHIE ENTSCHÄRFT GEFAHREN-SITUATIONEN
Zur Krise in der Ukraine


KRISTALL DER HOFFNUNG
Nach dem 27. Januar 1945


WARUM?
Wenn der Kopf keine Antwort findet.
Angesichts des Erschreckens, der Trauer, der Wut über Ereignisse, die sprachlos machen: Die andere Art zu fragen …


‚BUONA SERA‘
Der neue Papst trifft den Sehnsuchts-Nerv


HERZ-LICHES
Erkenntnisse im Krankenhaus


SOLIDARTÄT MIT DEN ‚VERLIERERN‘
Den Aufschrei hören


ZEIT HABEN
Wir leben in einer Temporal-Insolvenz


ZU SKANDALEN UM DIE HERSTELLUNG VON LEBENSMITTELN

PERVERSIONEN UND PERSPEKTIVEN

SÄTTIGUNG

BITTERE REALITÄT – FÜR WEN?


LANGEWEILE MUSS NICHT ‚TÖDLICH‘ SEIN
Die Leere füllen


BETEN IST EINE TÜR, DIE NACH INNEN FÜHRT
Papst Franziskus, die Präsidenten Mahmud Abbas und Schimon Peres beten in Rom für den Frieden …


 WOHIN WOLLEN WIR  – WOHIN SOLLEN WIR GEHEN
‚Licht-Punkte‘ für erste Schritte


UNWORT GEGEN DAS LEBEN
Plädoyer für Alternativen


ERROR! – AUF DEN ‚LINK‘ ACHTEN
Wenn Verbindendes ‚auf der Strecke bleibt‘


ENTWICKLUNGEN VERÄNDERN STRUKTUREN
Verfestigte Strukturen schaffen Hierarchien, die nur sich selbst dienen


 URLAUB- UND FERIENZEIT
Ich bin dann mal weg, um die Augen zu öffnen und die Seele zu spüren …


PARCOURS DER GEWISSHEITEN
Meditativer Begleiter für ‚Anfänge‘


SECHS KREUZE     (Nicht nur zur Fastenzeit / ‚Kar’woche)
In den ‚Niederungen des Lebens‘ Sinn entdecken.
Ein meditativer Weg


SPUREN-SUCHE
Es ist bewegend, in dem Land zu wandern, in dem Jesus lebte …
Fotos und Texte