Baum-Meditation

Dritter Impuls

Im Leben stehen – wie ein Baum …

Ein gesunder Baum trägt keine schlechten Früchte;
und ein kranker Baum trägt keine guten.
Man erkennt jeden Baum an seinen eigenen Früchten.

Lukas-Evangelium 6. 43+44


 

Baum3

Baum.

Zeichen des Lebens.

Zeichen
meines Lebens.


             Keim2
Keim.

In der Stille
geworden.

Geheimnis
meines
Lebens.


 

                  Baum 8 75   

Stamm.

Im Strom
des Lebens stehen.

Ich lasse das Leben fließen.

Mein Sein als ‚Transport-Weg‘.

‚Stämmig‘ sein.


Baum2Wurzel

   Wurzeln.

Eindringen in das Fruchtbare.

Meine Wurzeln
’speisen‘
die Veränderungen.


 

Baum4

Rinde.

Die unzähligen
kleinen und großen Ereignisse
des Lebens
haben mir
meine unverwechselbare
Identität gegeben.


Baum 7 75

  Äste.

Sich entfalten.
Zu werden, wie ich sein soll.


P7282645_klein

Blätter.

Zeichen meiner ‚Begründung‘.
Selbst-Erkenntnis.


               Baum 6 75                  

Krone.

Offenheit
und Veränderung
krönen mein Leben.

Licht und Weite,
die Kraft von ‚oben‘
lassen mich reifen.


Baum 5 75

                     

Gotteszeichen.

Baum: Freund.

Zeichen der Gottes-Liebe.

In dir kann ich mich finden.


                      BaumPsalm1         

‚Glücklich, wer Gottes Weisungen in sein Herz nimmt
und über sie nachsinnt Tag und Nacht.
Der ist wie ein Baum, der an einem Wasserlauf steht.
Kraft hat er, Frucht zu tragen, wenn es Zeit ist,
und seine Blätter welken nicht.
Glück und Gelingen liegen über seiner Arbeit.‘

Aus dem 1. Psalm, Übersetzung von Jörg Zink.

Zurück
‚Bäume fallen‘


ZU ERINNERUNGSHILFEN