KURZ UND BÜNDIG

IN ‚ELFCHEN‘ KONZENTRIERTES ‚Elfchen‘ sind der Versuch, eine eigene Wahrheit, eine gemachte Erfahrung, auch Gedanken ‚zu etwas‘ auf wenige Worte zu konzentrieren. Durch diese ‚Konzentration‘ entsteht viel Raum für erweiterte Wahrnehmung. Wer ein ‚Elfchen‘ liest, begibt sich in diesen Prozess und kommt (vielleicht) zu eigenen Deutungen, die die ursprüngliche ‚Absicht‘ des Autors noch erweitern können.… Weiterlesen »

Macken

WAS PRÄGT MICH? In einer Zeit, wo Mund-Nasen-Schutz zur Alltäglichkeit wird und es voraussichtlich auch bleiben wird, ist ein wesentlicher Teil sichtbarer Prägung verdeckt. Sich im Bereich Mund und Nase zu maskieren, war schon immer probates Mittel, Identität zu verbergen. Es bleiben nur die Augen-‚Blicke’. Ein wesentlicher Teil für Wahrnehmung und ‚Abgleich’ bleiben verdeckt. Eine… Weiterlesen »

SEMINARE

Die angebotenen Seminare dienen der Prävention und Orientierung, wenn ‚Weichen‘ für ein Leben in der Balance von Freiheit und Verantwortung gestellt sein sollen … Näheres HIER

AKTUELLE THEMEN

‚EINGEFANGEN‘ AUS DER WEITE Hier sind Themen veröffentlicht, die mich zunächst vordergründig interessierten – dann aber einen für mich manchmal überraschenden Hintergrund enthielten. Diese Entdeckung hat mich veranlasst, die Themen aus der Weite in die Nähe der Betrachtung zu rücken.  AKTUELL: ‚Im augenblicklichen Interesse liegend, zeitgemäß, zeitnah‘. So ist es im Duden beschrieben. Die hier aufgelisteten… Weiterlesen »

Grundsätze

 GRUNDSÄTZE UNSERES LEBENS Das ‚Zerbrochene‘  in den neuen Zusammenhang des ‚Großen und Ganzen‘ stellen lernen.   ‚Die Feste des Kirchenjahres weisen uns ein in das Geheimnis der Menschwerdung. In ihnen wird der Prozess menschlicher Selbstwerdung dargestellt. Jesu Leben ist nicht nur ein historisches, sondern es ist auch Urbild, das uns zeigt, wie unser Weg zu… Weiterlesen »

ERINNERUNGSHILFEN

  Gegen Leben bedrohende Vergesslichkeit Schon Carl-Gustav Jung erkannte ’spirituellen Durst‘ als tief sitzende Lebensäußerung. Er ist allerdings ein Durst – anders als Durst nach Wasser – ,der sich mit Ersatz kompensieren lässt. Das hat wohl auch damit zu tun, dass das Stillen dieses Durstes weitaus mühevoller ist, als das Stillen unseres körperlichen Durstes. Wenn… Weiterlesen »

LEBENS-ORTE

  Die Suche nach ‚Lebens-Orten‘ ist Dynamik unseres Lebens. Wie Nomaden sind wir unterwegs, immer auf der Suche nach dem ‚Ort, an dem wir sein können‘. Die zunehmende ‚Globalisierung‘ verstärkt diesen Reflex. So sind in jüngster Zeit solche ‚Orte‘ – ‚Heimat‘ genannt – neu im Gespräch. Geläufig im Sprachgebrauch sind ‚Heimat-Museen‘, aktuell wird es das ‚Heimat-Ministerium‘… Weiterlesen »

FIKTIVER BRIEF

Liebe Amelie, lieber Zacharias! In „fiktiven Briefen“ möchte ich persönliche Anliegen aufnehmen, von denen ich meine, dass sie nicht nur mein engeres Lebensumfeld betreffen.   Die Namen in der Anrede sind fiktiv, das heißt, dass sie austauschbar sind. Um die ganze Breite der Austauschbarkeit zu zeigen, wählte ich diese Namen aus „A bis Z“: Amelie… Weiterlesen »

KOMPASS-WORTE

Nutze deinen inneren Kompass! Richte dich aus, norde dich ein. Norden bleibt Norden – wie du dich auch drehst und welche Richtung du nimmst.  DICH KANN HALTEN, WAS DU BRAUCHST … Vielen Menschen wird vorgeworfen, sie seien mit Blick auf ihre Lebenssituation zu pessimistisch und ‚den Deutschen‘ wurde sogar vorgeworfen, sie seien ein ‚Volk der… Weiterlesen »

KRAFTWERK RELIGION

KRAFTWERK RELIGION Inter-Religiöser Dialog Plakat Kirchentag Dresden 2011 Karikaturen, Koran-Verbrennungen, ‚Schmäh-Video‘, polemische Diskussionen zur Integration fordern heraus! Sicher geschehen Manipulationen und ‚verletzte religiöse Gefühle‘ werden instrumentalisiert. Dennoch müssen wir das Ereignis der Verletzungen in den Blick nehmen. Dass die Radikalisierung ausgehend von fundamentalistischen ‚Islamisten‘ unmittelbar mit dem Religionsgründer Mohammed verbunden wird, ist ebenso fragwürdig und… Weiterlesen »

ANSICHTS-SACHE

MEHR ALS ES IST … In der Gestalt-Therapie gilt die Aussage: Nichts ist nur das, was es ist. Jede Wahrnehmung unterliegt der eigenen Deutung. Letztlich gibt es keine objektive Wahrnehmung. Die subjektive Wahrnehmung ist der Reichtum! DIESEN REICHTUM MÖCHTE ICH NUTZEN   ANSICHTS-SACHE Nachstehend Fotos aus meiner Sammlung. ‚Sinn‘-Bilder sollen es werden. Durch ein Wort… Weiterlesen »

AUF-GELESEN

DAS BEWUSSTSEIN AUSGESPANNT WIE EIN NETZ   Unter den folgenden Stichworten finden Sie Texte, die mir gleichsam ‚zuflogen‘. Viele habe ich mit einem Foto verbunden. Öffnung im Austausch  Schmerzsystem  Bedingungen widersprechen  Beten ändert  Leuchtturm durch Machtverzicht Gott macht Urlaub Behalte die Gabel! Kleinigkeit Ganz einfach Nur Konsument zu sein, reicht nicht aus Manche Beiträge werden… Weiterlesen »

Einstimmung Fastenzeit

Die neue Freiheit entdecken In einer Zeit zum ‚Fasten‘ erinnert zu werden, die wie keine zuvor von größtem Verzicht auf allen Ebenen gekennzeichnet ist, mutet das schon fast zynisch an: Ich verzichte jetzt schon so lange auf Besuche, auf Kontakte; bin durch Home-Schooling und virtuelle Verabredungen überlastet. Ich brauche endlich ‚Normalität‘! Ich sehne mich ….… Weiterlesen »

Kennzeichen LIEBE

VALENTINS-TAG Der 14. Februar gilt als Tag der Liebenden.   Der Name des Tages wird heute zumeist auf die Legende des Bischofs Valentin von Terni zurückgeführt. Nach der Überlieferung soll er am 14. Februar 269 wegen seines christlichen Glaubens hingerichtet worden sein. Verliebte soll er trotz des Verbots durch Kaiser Claudius II. getraut haben. Der Sage… Weiterlesen »