Bestellung: DER SIEBTE TAG – GEGENGESUCHT

Zum Buch

Mit dem „Siebten Tag“ beschreibt der Autor rückblickend „sechs Tage“ des Lebens.

In acht Reifeschritten vollzieht sich für Nikon die Suche gegen Vorgegebenes, um am Ende zu hören: Und morgen wirst du Vertrautes wieder verlassen können …

Ein Buch, das auch zur Reflexion des eigenen Weges anregen möchte. Biblische Erzählungen, Lebensberichte von Suchtmittelabhängigen und Fotos aus dem Fundus des Autors sind klärend und erklärend einbezogen. Sie bereichern das Anliegen.  Text auf der Rückseite des Buches


Immer wieder stieß ich auf das große Potential an Kräften, das durch Abhängigkeit und Sucht gebunden ist, andererseits auf die Erkenntnis, welche Möglichkeiten der Lebensgestaltung in diesem Kräftepotential enthalten sind, wenn es verfügbar wird. Diesen Aspekt nimmt derUntertitel „Gegengesucht“ auf und beschreibt den Weg, Kräfte für die Lebensgestaltung freizusetzen. Es ist  die Beschreibung des Prozesses von Autonomie und Bindung gegen den Stillstand von Fremdbestimmung und Abhängigkeit.

Der Titel Der siebte Tag bezieht sich auf die Erkenntnis, dass wir einen Rhythmus brauchen, um Gelebtes zu betrachten, zu ordnen und zu bewältigen. Aus der biblischen Mythologie kennen wir die „Sieben-Tage-Ordnung“. Aus dem Chaos erwächst eine Ordnung. „Am siebten Tag ruhte Gott und sah an alles, was er geschaffen hatte – und siehe, es war sehr gut“ ist uns als Metapher überliefert, die verdeutlicht, dass wir diesen „siebten Tag“ für unsere innere Ordnung brauchen, um Leben an den „sechs Tagen“ zu bewältigen. Dieses Buch veranschaulicht mit dem „siebten Tag“, die Reifeschritte des Lebens zu betrachten, zu deuten, zu ordnen. Im Bild der biblischen Mythologie steht als Ordnungs-Faktor an erster Stelle die „Trennung von Licht und Finsternis“. Manchmal habe ich daran denken müssen, denn betrachtend geht es darum, Licht- und Schattenseiten zu  „trennen“, sie aber dennoch Bestandteil des Ganzen sein zu lassen.

Die Reife-Schritte sind in den Kapitel-Überschriften „Aufbruch“, „Unterwegs“, „Innehalten“, „Kontakt“, „Solidarität“, „Bereitschaft“, „Wagnis“, „Heimkehr“, beschrieben.                              

Aus dem Vorwort


Das Buch hat 110 Seiten und ist im Vier-Farb-Druck hergestellt. Es kostet 11.50 Euro (Selbstkostenpreis) einschließlich Porto und Verpackung.
Rezension und ‚Stimmen‘


Bestellen


Ihr Nachamename (Pflichtfeld)

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihre Email-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Strasse (Pflichtfeld)

Ihre Hausnummer (Pflichtfeld)

Ihre PLZ (Pflichtfeld)

Ihr Ort (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

Wie viele Exemplare? (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht