Weihnachts-Zeit

ES MUSS SICH ETWAS ÄNDERN!

Antennen

Gott, es muss etwas kommen
es muss sich ändern
es muss
wir sind voll Erwartung
die nacht hat ihren höhepunkt erreicht

Gott, alle sagen es es könne nicht mehr so weitergehen
alles hat seine grenzen sagen die leute

Gott, du müsstest einmal hören was die leute sagen
nur das außerordentliche wird uns retten
es fehlt uns die antenne für engel,
für außerordentliches
es fehlt uns der blitzableiter
für höhere kräfte die vielleicht in der Luft liegen
aber wer leitet sie zur erde 

Gott, in unserer stadt in der hunderte gottesdienste gehalten werden
und aus verzweiflung immer noch einer dazu
aber dein wort wird nicht konkret,
der geist schwebt frei in der luft
nimmt nicht fleisch und blut an

Gott, es muss etwas kommen
etwas ganz neues was wir nicht zeugen und fabrizieren
aber Gott 

was wann und wo
es muss uns wohl die antenne fehlen
uns
die wir in einem wald von antennen leben
die eine antenne

Aus „Werkbuch Weihnachten“ Jugenddienst-Verlag 1972 

 


Es hat sich etwas verändert!
Machen wir uns auf die Suche! 

 Schliesst-auf

 

Heut schließt er wieder auf die Tür zum schönen Paradeis‚,
hören wir in einem alten Weihnachtslied gesungen.
Dass erreicht und öffnet.
Das ist es – alles Sehnen aus das Leben Belastendem
mündet letztlich in die ‚Sehnsucht nach dem schönen Paradies‘.
So ist es nicht überraschend,
dass sich in dieser Zeit mit uns so viele einfinden –
alle auf der Suche nach verloren Gegangenem?!

Das ‚Paradies‘ ist Sinnbild
für die Erfüllung unserer Grund-Bedürftigkeit
nach Geborgenheit, nach Freude, nach Gemeinschaft,
nach Selbstwert, nach der Freiheit, einfach leben zu dürfen.

Die Suche nach dem ‚Paradies auf Erden’,
nach dem, das verloren ging,
bestimmt so unendlich vieles Mühen im Leben
und mündet nicht selten in bedrückenden Sackgassen …

Lassen wir uns bewusst auf Weihnachten ein!
Die vordergründigen Attribute erhalten den ‚zweiten Platz‘
und die ‚hintergründig’ paradiesischen stehen jetzt an erster Stelle.
Gleichsam versteckt sind sie in den weihnachtlichen Bildern.
Machen wir uns auf die Suche!
Aus der Betrachtung 2012


Impulse für die Weihnachtszeit

Über einige Jahre habe ich Gedanken zum Ereignis ‚Weihnachten‘ veröffentlicht …

2004
Stille Nacht, Billige Nacht

2005
Weihnachts-Denkmal

2006
  Sehnsuchts-Begegnung

2007
Ihr Kinderlein kommet

2008
Entpackungs-Künstler

2009
Botschaft des Mitbewohners

2010
Weihnachts-Garantie

2011
Arithmerik der Liebe

2012
Fundgrube für Verlorenes

2013
Weihnachtliche Luft-Schlösser?

2014
Vom ‚Sola‘ zum ‚Soli‘

2015
Überzeugte überzeugen!

2016
Ge(heil)igt!

2017
Gottes Infrastruktur

2018
Bedürftigkeit in Augenhöhe


WEITERE IMPULSE

Sehnsuchts-Protagonisten
Eine Betrachtung zur Weihnachtserzählung nach Lukas

Gewissheits-Licht
Licht aus Bethlehem

Mehr als 2000 Jahre Weihnachten
Ein Kind, ein Freund, ein Anderer

Nachdenklich
Die Blinden sehn, was kommen wird …
Das Kind geht seinen Weg …

Himmel überall
Aus Himmel in uns wird Himmel zwischen uns …
Ein ökumenisches Friedenslied

Friedens-Vogel
Wir alten Europäer haben einen Vogel

Der Mensch denkt – Gott lenkt
Erfahrungen aus einer Legende


START-SEITE