BILDER-SPRACHE 2019

 

 

BILDER-SPRACHE 2019

Hier gibt es für jeden Monat ein Foto 
verbunden mit einem gedanklichen Anstoß.

Wer es mag,
teile mir gern eigene Gedanken zu den Fotos mit.
Ich würde sie gern als Impuls dazu setzen.

 

Wer gern in früheren Galerien ’schnuppern‘ möchte …

2014
2016
2017
2018

 


JANUAR 2019

Quelle St. Etienne in Taizé

Staunend stehen wir,
wo Wasser fällt.

Wasserfälle sind wie Segen,
der ‚herab fällt‘.

Aus der ‚Quelle der Liebe‘
fällt Segen auf uns herab.


FEBRUAR 2019


Schutz für das Zarte

Es muss etwas
werden,
es muss etwas sein,
damit etwas werden
und sein kann.

Was musste in meinem Leben
erst werden,
damit ich werden konnte?

Was schützt mich heute,
damit ich sein kann?


       MÄRZ 2019 
    

Wie ein Netz halten Stängel die üppige Blüte

Die Verästelungen
meines Lebens
mögen in sich
keinen Sinn haben –
sie werden aber
zum Halt meines Seins.


APRIL 2019 

             Ein Findling nach Millionen Jahren
aus der Tiefe der Elbe bei Hamburg gehoben

  Welche Schätze
liegen in meiner Tiefe verborgen?

Aufbewahrt
für die Bewältigung
meiner Realität.

In der Stille
begegne ich ihnen!


MAI 2019

           
Apfelblüte in Erwartung der Berührung geöffnet

Aus Berührung wird eine Frucht wachsen.
Welche Berührungen
in meinem Leben
haben welche Früchte gebracht?


JUNI 2019

 Ins Licht reifen

Aus der Tiefe
meiner Hoffnung
wachsen die Früchte
in die Helligkeit
meiner Gewissheit.


JULI / AUGUST 2019

     Reste der Mauer in Berlin.
Sie wurde am 13. August 1961 vom damaligen DDR-Regime errichtet,
um dem ‚Auszug von Arbeitskräften‘  entgegenzuwirken.

Diese Trennung bestimmte in den folgenden Jahren
die Politik in West und Ost wesentlich.
Am 9. November 1989 konnte diese Mauer
dem Ruf ‚Wir sind das Volk‘ nicht mehr stand halten.

Wir sprechen von Mauern
in Herzen und Köpfen.
Nur die Liebe
vermag Mauern zu überwinden:
Die Liebe zu Gott,
die Liebe zum Nächsten,
die Liebe zu mir selbst.


SEPTEMBER 2019
 Apfel – vor vier Monaten noch Blüte

Erinnere ich mich
bei den ‚Früchten meines Lebens‘
an den Ursprung?
Dank kommt aus Erinnerung.